Waren an der Müritz

Waren an der Müritz

Beim Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern ist der Kur- und Heilbadort Waren an der Müritz eine der beliebtesten Destinationen in der Region der mecklenburgischen Großseenlandschaft. Die etwas über 21.000 Einwohner zählende Stadt hat ihre Wurzeln im frühen 13. Jahrhundert, begründet von slawischen Volksgruppen und den Erweiterungen durch westfälische Übersiedler. Heute gilt Waren als eines der wichtigsten Zentren für die Urlaubsregion Mecklenburgische Seenplatte.

An der Scheide zwischen Kölpinsee und der Müritz schließen sich im Nordosten der Torgelower See und im Norden die herrlichen Landschaftsabschnitte der Mecklenburgischen Schweiz an. Der Erholungsort ist ein traditionell entwickeltes Areal für Wohlbefinden und Gesundheit. Der staatlich anerkannte Luftkurort und Heilbad bieten optimale Voraussetzungen für ganzheitliche Genesung in unmittelbarer Nähe zum See und dem Schutzgebiet Müritz-Nationalpark. Die Müritz als größter innerdeutscher See bietet viel Freiraum für alle Arten von Wassersport. Optimale Bedingungen zum Baden, Schwimmen, Segeln, Paddeln, Surfen oder Bootsausfahrten. Unter den Urlaubern besonders begehrt sind die Touren mit dem Charterboot, den Fahrgastschiffen oder im eigens geliehenen führerscheinfreien Hausboot. Das Wasserwanderrevier Waren-Müritz ist ein traumhaft faszinierender Ort voller versteckter Schönheiten und einzigartiger Erlebnisse.

Foto Waren Müritz
Foto: Blick auf Waren an der Müritz, Bildeigentümer: TMV

Neben all den wunderbaren Dingen, welche die Reisenden am und auf dem Wasser genießen können, ist das aktive Freizeitangebot äußerst umfangreich. Die Umgebung ist wie geschaffen für Wanderungen oder Radtouren. Fahrrad- und E-Bike-Vermietungen finden sich direkt vor Ort. An der Tourismusinformation können sich die Gäste umfangreiche Reisetipps und Routenvorschläge abholen oder Stadtführungen buchen. Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele sind reichlich zu entdecken. Die historische Altstadt ist gut erhalten und viele Gebäude wurden nach der deutschen Wiedervereinigung liebevoll saniert. Die Kirchen St. Georgen und St. Marien stammen ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert und wurden im klassischen Stil der Backsteingotik erbaut. Am Alten Markt herrscht ein beschauliches Treiben. Hier finden sich die typischen Gebäudeansichten aus dem 19. Jahrhundert, darunter die ehemalige Feuerwache, das Brauhaus, das alte Rathaus und die Löwenapotheke. Unter den Häusern befinden sich einige Fachwerkbauten.

Von sagenhaften Erzählungen und regionaler Kultur

Direkt am Marktplatz bei St. Marien thront das neue Rathaus von 1862. Der Bau im Stadtkern stand ganz im Zeichen der Tudorgotik und weist mit einem Einschussloch, entstanden beim „Kapp-Putsch“, der im Jahr 1920 gescheiterten Konterrevolution eine Besonderheit auf. In der Bahnhofstraße können Besucher die prachtvolle historische Villa Weinberg auch als Weinbergschloss bezeichnet, bewundern. Allerlei Trubel und reger Andrang herrschen im Stadthafen mit den alten Speichergebäuden. Das Naturerlebniszentrum „Müritzeum“ weiß jung und alt zu begeistern. Auf 2300 Quadratmetern gibt es viel zu entdecken. Neben der musealen Ausstellung zur Landes- und Naturgeschichte kommen die Besucher den Bewohnern des UNESCO-Weltnaturerbes „Alte Buchenwälder“ auf die Spur oder erleben die größte Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische innerhalb Deutschlands. Park, Bootsstation, Erlebnispfad sowie Wasser- und Abenteuerspielplatz sind weitere Highlightbeispiele auf dem riesigen Außengelände.

Müritzeum Waren
Müritzeum innen
Das Müritzeum in Waren (Müritz) ist Museum und zugleich das große Naturerlebniszentrum im Bereich der Mecklenburgischen Seenplatte. Auf etwa 2.300 m² werden Ausstellungen zu Natur und Umwelt, zur Landes- und Sammlungsgeschichte gezeigt.
Fotos Müritzeum: Bildeigentümer: TMV

Unweit des botanischen Schaugartens am Tiefwarensee liegt die „Müritz Saga“, ein Freilichttheater, welches mittlerweile Platz für rund 1200 Zuschauer bietet. Hier werden in verschiedenen Zyklen fiktive Geschichten unter der Einbeziehung von Sagen und Legenden der Region aufgeführt. Die spannenden und in sich abgeschlossenen Handlungen auf der Naturbühne unterhalten ein breites Publikum. Regen Anklang finden auch die vielen regionalen kulturellen Veranstaltungen mit eigenem Charakter. Drunter fallen beispielsweise das Müritz-Schwimmen, der Müritz-Lauf oder die Müritz-Sail, ein maritimes Volksfest. Neben etlichen Museumsausstellungen kümmert sich der Kultur- und Kunstverein um viele Belange des gesellschaftlichen Lebens. Aus einem derartigen Projekt entstand auch die Wiederinbetriebnahme eines Programmkinos. Bei schlechtem Wetter können die Urlaubsgäste sich auch auf der „Speedy Bowling Bahn“ versuchen. Hier findet sich auch ein Segway-Verleih. Ganz andere Perspektiven erlangen Besucher im Freizeitpark „Draisine Mecklenburg“ oder im Hochseilgarten des Kletterwaldes Müritz. Waren verfügt über ein breites Angebot an Restaurants, Bars und Cafés sowie über eine ausgezeichnete touristische Infrastruktur.

Nationalpark Müritz
Stille Seen-Sucht: Im Müritz-Nationalpark führen alle Wege von See zu See und direkt ins Mark der Natur. Vieles ist hier, wie es immer war. Ungezähmt, unverdünnt und unbeherrscht. Scheinbar gemacht für Stille Seen-Sucht: Im Müritz-Nationalpark führen alle Wege von See zu See und direkt ins Mark der Natur. Vieles ist hier, wie es immer war. Ungezähmt, unverdünnt und unbeherrscht. Scheinbar gemacht für einen erholsamen Urlaub. Foto: Müritz Nationalpark – Bildeigentümer: TMV

Booking.com

Facebook
WhatsApp
Booking.com

WERBUNG

FREIZEIT-SHOP

Weitere Urlaubsziele für Dich..

Wandern in Brandenburg

Wanderrouten für jeden Geschmack Auf Schuster Rappen unterwegs durchs ganze Land: Ob kurz oder lang, mit Blick aufs Wasser, durch tiefe Wälder und über weite Felder. Mit festem Schuhwerk die natürliche Seite des Landes entdecken. Das geht in Brandenburg auf vielfältige Weise. Ob durch eiszeitlich geprägte Landstriche, weitläufige Kiefernwälder oder an glasklaren Seen entlang. Auf

Weiterlesen »
Bad-Brambach

Pure Entschleunigung im sächsischen Bad Brambach erfahren

„Die größten Ereignisse sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillen Stunden“, resümierte einst der Philosoph Friedrich Nietzsche. Es ist wichtig, hin und wieder vom Alltag abzuschalten, um zur Ruhe zu kommen. Damit die Erholung möglichst lang anhält, empfehlen sich Kurreisen, da sie Körper und Seele nachhaltig stärken. Ein Ort, der wie kein zweiter zum Kuren

Weiterlesen »

Jetz Dein
Urlaubsdomizil finden