Chemnitz

Chemnitz

Chemnitz – Im nördlichen Vorland des Erzgebirges liegt im Südwesten des Freistaates Sachsen die Stadt Chemnitz. Als drittgrößte Stadt des Bundeslandes entwickelte sich das historische Wachstum aus den Zeiten der industriellen Revolution. Während des Zweiten Weltkrieges nahezu vollständig zerstört, wurde die unter der DDR-Epoche fast vierzig Jahre in Karl-Marx-Stadt umbenannte sächsische Metropole zum wichtigen Industriestandort. Heute ist Chemnitz eine modern ausgerichtete Universitätsstadt und ein wichtiger Faktor für den Bereich Technologie, Automobilzulieferung, Maschinen- sowie Anlagenbau.

Chemnitz – Beliebter Ausgangspunkt für den Tourismus

In Sachen Urlaub punktet Chemnitz vor allem als Startpunkt für Ausflüge in die Region oder als Anlaufstelle für einen Kurztrip. Viele Anbieter setzten dabei auf romantische Aufenthalte oder die Wellness-Sparte. Die Großstadt muss sich allerdings auch nicht verstecken, denn es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten und viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. An die DDR-Zeit erinnert das etwas über sieben Meter hohe Karl-Marx-Monument in der Innenstadt. Als Wahrzeichen gilt der „Rote Turm“, das älteste erhaltene Bauwerk in Chemnitz. Bereits gegen Ende des 12. Jahrhunderts errichtet, war der damalige Bergfried zum Schutz der Siedlungen auserkoren und war wenig später in die Befestigungsanlagen der Stadt integriert. Das alte Rathaus entstand zum Ende des 15. Jahrhunderts im Stile der Spätgotik und ist interessanter Treffpunkt für Besichtigungen oder Führungen.

Karl Marx Monument Chemnitz
Das Karl-Marx-Monument ist eine 7,1 m (mit Sockel über 13 m) hohe und ca. vierzig Tonnen schwere Plastik, die den Kopf von Karl Marx stilisiert darstellt.[1] Sie wurde nach einem Entwurf des sowjetischen Künstlers Lew Kerbel realisiert und 1971 eingeweiht. Es ist das bekannteste Wahrzeichen der Stadt Chemnitz und befindet sich im Stadtzentrum an der Brückenstraße nahe der Kreuzung zur Straße der Nationen.

Westlich des Stadtkerns liegt Burg Rabenstein. Die kleinste Burganlage Sachsens beinhaltet ein Museum und liegt idyllisch am Rabensteiner Wald und dem Stausee Oberrabenstein. Die wundervolle Anlage des Wasserschlosses Klaffenbach befindet sich in südlicher Richtung im gleichnamigen Stadtteil. Der Renaissancebau ist ein Musterbeispiel für die gelungene architektonische Verbindung mit dem nassen Element und gleichzeitig ein äußerst beliebter Besuchermagnet. Noch weiter südöstlich bei Drebach liegt die vorbildlich restaurierte Burg Scharfenstein auf einem länglichen Felssporn und thront über der kleinen Ortschaft. Von hier reicht der Blick auf das Erzgebirge und die Festungsausstellung ist auch für Familien mit Kindern ein kleines Abenteuer. Mit Schloss Wildeck in Zschopau und Schloss Lichtenwalde finden sich noch weitere sehenswerte Prachtbauten in der näheren Umgebung.

Burg Rabenstein Chemnitz
Die Burg Rabenstein, die (seit Abriss der Unterburg) kleinste mittelalterliche Burg Sachsens, befindet sich im Chemnitzer Stadtteil Rabenstein und gehört als „Burgmuseum Rabenstein“ zum Schlossbergmuseum Chemnitz. Unweit des Burgfelsens, auf dem die heutige Burganlage steht, befinden sich das Schloss Rabenstein sowie der Stausee Oberrabenstein, an den sich der Rabensteiner Wald anschließt.

Chemnitz ist eine Stadt der Kunst und Kultur. Viele Museen, Galerien und Projekte ziehen jährlich Tausende Gäste an. Zu den absoluten Highlights gehören die Sammlungen im Museum der Moderne, die Ausstellung im Museum für Archäologie oder die faszinierende Welt der Dampflokomotiven im sächsischen Eisenbahnmuseum. Der Tierpark Chemnitz widmet sich in erster Linie dem Erhalt besonders bedrohter Arten und erfreut vor allem Kinderherzen. Die lassen sich auch schnell erobern bei einem Familienbesuch im „Sonnenlandpark“ bei Lichtenau. Der erlebnisreiche Freizeitpark verfügt über Innen- und Außenbereiche mit etlichen Fahrgeschäften. Chemnitz verfügt über eine gute Infrastruktur und ist Austragungsort zahlreicher Veranstaltungen, Festivals, Themenwochen und Märkte.

Foto: www.sachsen-tourismus.de / Wolfgang Thieme


Booking.com
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Booking.com

WERBUNG

FREIZEIT-SHOP

Weitere Urlaubsziele für Dich..

Grimma

Grimma

Die jüngste Geschichte zeichnet Grimma als Stadt mit dem schönsten Altstadtkern in Mitteldeutschland aus. Die über 400 Meter lange, bestens erhaltene Stadtmauer mit ihren zierlichen Häuschen beschützt 26 prächtige Bauten aus fünf Stilepochen: das berühmte Rathaus mit dem markanten Renaissancegiebel, die Frauenkirche, die Klosterkirche, das feudale Schloss, das mittelalterliche Kloster Nimbschen, das Gymnasium St. Augustin,

Weiterlesen »

Halberstadt – Entdeckungsreise mit Genuss

Kulinarische Rundgänge durch Halberstadt Zur Begrüßung gibt es ein Glas Sekt oder Saft. Dann folgen die Gäste ihrem erfahrenen Stadtführer durch Halberstadts Fachwerkgassen, über denen sich gerade die Dämmerung senkt. Zwischen stimmungsvoll beleuchteten historischen Gemäuern führt sie der „Romantische Abendspaziergang“ auf einer szenischen Zeitreise in die 1.200-jährige Geschichte des ehemaligen Bischofssitzes am Nordrand des Harzes.

Weiterlesen »
Seenland Oder-Spree

Seenland Oder-Spree

Das Oder-Spree-Seengebiet liegt in Brandenburg und bildet zusammen mit Märkisch Oderland die touristische Reiseregion Seenland Oder-Spree. Das Oder-Spree-Seengebiet erstreckt sich südöstlich der Bundeshauptstadt Berlin bis vor die Oderniederung. Die bezaubernde Region mit ihren unzähligen Badeseen und unendlichen Kilometern Fließgewässer biete ihren Gästen Aktivitäten auf dem Wasser. Entdecken Sie die Flüsse Dahme, Spree und Oder mit

Weiterlesen »

Jetz Dein
Urlaubsdomizil finden